• Peter Aziz

VAMPIRISMUS UND SCHUTZ VOR VAMPIREN

Aktualisiert: 11. Sept 2019




Vampirismus wird heutzutage zu einem großen Problem, da immer mehr Menschen nicht nur ihre Energie verlieren, sondern auch hart verdiente spirituelle Gaben und Talente gestohlen werden. Ich möchte die Mechanismen des Vampirismus erklären und mir mit Ihnen den Schutz vor Vampiren ansehen.


Der bedürftige Vampir

Es gibt zwei Arten von Vampiren. Die erste ist die „Bedürftige“ Art, die schwach und erbärmlich wirken und alle Arten von emotionaler Manipulation einsetzen, um nahe heranzukommen, damit sie sich von Menschen ernähren können. Dieses Problem beginnt in der Regel schon in der frühen Kindheit, weil man nicht ausreichend gehalten wurde. Wenn eine Mutter ein Baby hält, nimmt ihr Herzschlag das Herz des Babys mit und gibt ihm Kraft. Wenn dies fehlt, bleibt eine Schwäche übrig. Es gibt eine Leere, die sie immer wieder zu füllen versuchen, indem sie die fehlende Energie von anderen nehmen.


Das Problem ist, dass sie sich so sehr mit diesem geschwächten Zustand identifiziert haben, dass, egal wie viel Energie sie anderen entziehen, es nie das Loch füllen wird. Außerdem, da sie emotional verkümmert sind, reifen sie nie über die kindliche Selbstzentriertheit hinaus, um die Bedürfnisse anderer zu erkennen. Sie müssen das richtige Verhalten lernen, um von anderen akzeptiert zu werden, was angenehm und charmant erscheinen mag, aber es ist nicht real: Es ist nur ein gelerntes Verhalten, anderen nahe zu kommen, damit sie sich ernähren können.


Das ist das Gleiche mit dem narzisstischen Psychopathen, der ganz nah kommt, dann, wenn sie Sie nicht mehr brauchen, entdecken Sie, dass Sie ihnen überhaupt nichts bedeuten. Der einzige Unterschied zum Vampir ist, dass er nicht aufhört, Sie zu brauchen, so dass die Selbstsüchtigkeit nie aufgedeckt wird. Ihr häufigstes Werkzeug ist Selbstmitleid. Sie können alle Arten von anderen Schuldgefühlen erwecken, um Sie in der Nähe zu halten. Energetisch gesehen sind sie immer noch wie ein Baby, hängen an Ihnen und saugen. Sie spannen also Fäden und saugen allmählich die Lebensenergie aus Ihnen heraus. Die Symptome sind Müdigkeit, Kopfschmerzen, Antriebslosigkeit und Verlust der Lebensfreude.


Der ausgebildete Vampir

Die zweite Art von Vampir ist die Art mit okkultem Training. Sie begannen wahrscheinlich mit dem gleichen Mangel, aber dann wandelte es sich in Bitterkeit und dem Bedürfnis um, sich an der Welt zu rächen. Sie lernten, ihre Unzulänglichkeit hinter dem Ego zu verbergen. Sobald sie sich mit der Schwarzen Magie verbinden, verbergen sie diese Unzulänglichkeit und Scham weiter, indem sie ihre Ego-Probleme übertreiben, indem sie das blutrünstige Raubtier sind, das sich dem normalen Menschen als überlegen ansieht. Als Teil dieser Transformation akzeptieren sie den ewigen Hunger, der nie gestillt werden kann.


Sie haben in der Regel nicht die wirkliche Kraft, ihr Leben zum Erfolg zu führen; es geht darum, sich überlegen zu fühlen. Sie beherrschen jedoch die okkulten Techniken der vampirischen Aussaugung und Herrschaft. Indem sie Pakte mit Qlippoth schließen, entwickeln sie ätherische Tentakel mit Stacheln, die in die meisten spirituellen Schilde eindringen.


Diese Art von Vampir ist am gefährlichsten, da sie oft den spirituellen Schutz aller außer den höchsten Meistern durchbrechen. Da sie nach Macht streben, sind es in der Regel weiße Magier und alle spirituell Entwickelten, die sie ins Visier nehmen. Lichtarbeiter sind besonders anfällig für sie, da sie ihre Schatten nicht umarmen, so dass dies eine leichte Resonanz für den Vampir der dunklen Magie gibt, über die er sich verbinden kann.


Obwohl ihr Hunger nie gestillt werden kann, scheinen sie an Macht zu gewinnen, weil sie immer mehr von den vampirischen Wesen übernommen werden, denen sie dienen, meist den „Großen Alten“/„Old Ones“ des Necronomicon. Obwohl dieses Buch weitgehend fiktiv war, sprechen seine dunklen und finsteren Formen den hasserfüllten und gewalttätigen Geist an, so dass es einen starken Eggregor gebildet hat. Sie enden als leere Hülsen, Träger für diese Entitäten, die den gleichen ewigen Hunger manifestieren und die Seelen aus der Menschheit saugen.


Diese Ebene des Vampirismus wird so extrem, dass nur die höchste spirituelle Schwingung diese Abwärtsspirale zerstören kann. Was ich benutze, ist die vedische Göttin Chinnamasti. Sie ist eine Mahavidya, (Weisheitsgöttin), die Teil des fortgeschrittenen Tantra ist. Man muss normalerweise 15 Jahre Siddhi-Yoga gemacht haben, bevor man die Initiation dieser Stufe erhalten kann.


Sich selbst schützen

Es scheint, dass man heutzutage ziemlich fortgeschritten sein muss, um mit Vampiren umzugehen. Also habe ich Tools entwickelt, die weitergegeben werden können, damit sich jeder selbst schützen kann. Zuerst einmal die Vajron-Einweihungen. Diese müssen stufenweise durchgeführt werden. Ich habe kürzlich eine 8. Stufe hinzugefügt, die erforderlich ist, um alle vampirischen Tentakel zu verbrennen. Für den sofortigen Gebrauch habe ich ein Anti-Vampir-Kristall-Kerzen-Set hinzugefügt. Dies ist stark aufgeladen mit Chinnamasti-Mantras und Stotrams, die alle vampirischen Tentakel, die an Ihnen befestigt sind, verbrennen, plus einen Vampir- Zerstörungs Zauber, so dass alle Vampire, die Sie anvisieren, lernen werden, Sie in Ruhe zu lassen oder sonst ständig beschädigt werden.


Ich habe auch den Charm (Zauber) zum Vampire abwehren. Dies wurde ursprünglich gemacht, um die Durchsetzungsfähigkeit zu stärken, so dass man Vampiren leicht "nein" sagen kann, aber ich habe es kürzlich aktualisiert, indem ich einen speziellen Diener hinzugefügt habe, der einen nach vampirischen Verbindungen durchsucht, dann das Aussaugen umkehrt und all Ihre Energie zurückbringt, gefiltert und gereinigt. Selbst wenn Sie also nicht die Komplexität psychologischen Wissens haben, um die emotionalen Manipulationen des bedürftigen Vampirs zu erkennen, wird Ihre Energie wiederhergestellt.