top of page
  • AutorenbildPeter Aziz

Die sechste, siebte und achte Dimension verstehen: Psionik, Schleifenzeit und Aufstieg




Um an meinen letzten Blogartikel über die Vierte und Fünfte Dimension, werde ich nun erklären, wie das Aufsteigen in höhere Dimensionen unsere Beziehung zu Zeit beeinflusst.


Als Wesen der 3-dimensionalen Welt haben wir Kontrolle über unsere Bewegung in drei räumlichen Dimensionen: zum Beispiel können wir uns vor und zurück, nach links und nach rechts sowie auf und ab bewegen, aber unsere Bewegung durch die Zeit ist darauf beschränkt, uns mit einer konstanten Geschwindigkeit vorwärtszubewegen. Wir haben keine Kontrolle darüber.


Die vierte Dimension und das Zurückreisen in der Zeit, um andere Entscheidungen zu treffen


Wenn wir die vierte Dimension annehmen, wächst unser Bewusstsein und damit unsere Kontrolle über die Zeit. Wir können anfangen, uns schneller oder langsamer zu bewegen, und rückwärts, wenn wir wollen, aber unsere Bewegung ist immer noch auf eine Zeitlinie beschränkt. Wenn man jedoch zu früheren Entscheidungen zurückkehrt, ist es möglich, diese Entscheidung zu ändern und sich auf einer anderen Zeitachse zu bewegen.



Betrachten wir in der obigen Abbildung die beiden Punkte als „Gegenwart“ und die Zeit davor, in der wir eine wichtige Entscheidung getroffen haben, wie zum Beispiel die Karriere. Wenn wir in diese zeit zurückreisen, könnten wir unsere Entscheidung ändern und eine andere Karriere einschlagen. Wir haben jetzt eine neue Zeitlinie, die parallel zur ersten verläuft, mit einer anderen Karriere, die sich entwickelt. In der vierten Dimension haben wir jedoch keine Parallelwelten; Wir können nur in der einen oder anderen Karriere sein. Das gibt uns jedoch einige interessante Fähigkeiten. Wenn wir einen anderen Lebensweg einschlagen möchten, sei es eine Berufswahl oder eine Beziehungswahl, können wir zum Punkt der Entscheidung zurückkehren und ihn ändern. Das ist etwas, was Feen von Natur aus tun, aber in der Menschenwelt braucht es komplexe magische Rituale, um eine solche Veränderung herbeizuführen. Trotzdem kommt es vor. Lese hier mehr über Feen als multidimensionale Wesen.


Die fünfte Dimension und Parallelwelten

In der fünften Dimension dehnt sich unsere Kontrolle noch ein Stück weiter aus. Während wir in der vierten Dimension nur eine Zeitlinie erleben können, existieren in der fünften Dimension Parallelwelten, sodass es möglich ist, zum Punkt der Aufteilung der Zeitlinien zurückzukehren, entlang der neuen Zeitlinie zu reisen und die andere Version von sich selbst zu treffen. Obwohl du nicht in beiden Zeitlinien leben kannst, kannst du dein alternatives Selbst treffen und Informationen erhalten, die dir helfen, die besten Entscheidungen für deine Zukunft zu treffen. Es gibt jedoch keine Abkürzungen zwischen den Zeitachsen, du musst zum Punkt der Entscheidung zurückehren und von dort aus vorwärts gehen. Du kannst nicht einfach zu parallelen Zeitlinien springen. Das ist etwas, was in der sechsten Dimension geschieht.


Die sechste Dimension und springende Zeitlinien

Wenn wir in die sechste Dimension eintreten, dehnt sich unsere Kontrolle über die zeit aus, sodass wir jetzt Zeitlinien durchschneiden können, anstatt zurückzugehen und uns linear entlang der neuen Zeitlinie bewegen zu müssen.




Ein sechsdimensionales Wesen kann sich aller Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in allen parallelen Leben gleichzeitig bewusst sein. Das ist in unserer aktuellen 3D-Form schwer zu leben, aber wir können auf jeden Zeitpunkt in jedem Universum zugreifen. Die einzige Einschränkung der 6. Dimension ist, dass alle Zeitlinien in allen Welten den gleichen Ausgangspunkt haben, das heißt alle Paralleluniversen begannen im selben Moment mit dem Urknall.


Die Nutzbarmachung der ultimativen Kraftquelle für meine ultra Psionics Platte

Wenn wir uns an höhere Dimensionen anpassen, werden wir weniger physisch und mehr energetisch. Das sehr nützliche daran ist, dass wir auf die Energie jedes beliebigen Zeitpunkts in jedem Universum zugreifen können. Also entschied ich mich für den Großen: den Urknall, mit dem alle Paralleluniversen gleichzeitig begannen. Die Anzahl dieser Paralleluniversen wurde als 10v10v6 berechnet, was 10 hoch einer Million entspricht. Stell dir die 1 mit einer Millionen Nullen vor: So viele Universen begannen mit dem Urknall, wenn wir in der sechsten Dimension darauf zugreifen. Das ist ein lächerlich hohes Energieniveau, aber es ist das, was ich als Energiequelle für meine Ultra-Psionics-Platte verwendet habe, weil ich unbegrenzte Energie haben möchte, um sicherzustellen, dass alle Transaktionen erfolgreich sind, und zwar innerhalb kürzester Zeit, und glaube mir, diese Platte funktioniert.


Um Zugang zu dieser Energie zu erhalten, lernte ich zwar zuerst, mich in die sechste Dimension auszudehnen und mit Hilfe von Drachenrunen durch die zeit und verschiedene Welten zu reisen, aber ich löste auch die Quantengleichung in sechs Dimensionen, bis sie 1600 Seiten lang war. Ich benutzte auch Ayahuasca, was mich direkt in die reale Erfahrung dessen brachte, was ich mental zu verstehen versuchte. Sobald ich auf die Kraft des Anfangs aller Paralleluniversen zugegriffen hatte, musste ich sie an einem Symbol verankern, das psionisch verwendet werden konnte. Ich habe den Hexarakt oder sechsdimensionalen Hyperwürfel verwendet.


Dies ist eines der zusätzlichen Symbole auf meiner Ultra-Psionik-Platte. Es ist im Grunde eine 2-dimensionale Darstellung einer 6-dimensionalen Form. Im zu verstehen, wie solche Formen erzeugt werden, schau dir zunächst an, wie ein Würfel gezeichnet wird.




Wir beginnen höhere Dimensionen in zwei Dimensionen darzustellen, indem wir die Ecken verbinden. Wenn wir den Würfel genau aus Richtung einer Ecke betrachten, sieht er aus wie eine symmetrische 2-dimensionale Form, in diesem Fall ein Sechseck, mit Linien, die das Zentrum verbinden.




Wir könne dasselbe mit dem Tesserakt oder 4-dimensionalen Hyperwürfel tun.

In zwei Dimensionen wird es wie folgt gezeichnet:




Beachte wie ein Quadrat zu einem Würfel erweitert wird, dann wird dieser in eine andere Dimension erweitert und die Ecken verbunden. Von einer Ecke aus gesehen sieht das so aus:





Es wird jetzt schwieriger, die vierdimensionale Form zu sehen, aber so stellen wir sie in zwei Dimensionen dar.


Wir können dasselbe mit dem 5-dimensionalen Hyperwürfel oder Pentarakt tun:

Und der sechsdimensionale Hyperwürfel oder Hexarakt:




Und der sechstdimensionale Hyperwürfel oder Hexarakt:



Das ist es, was ich benutzt habe, um die Schöpferkraft aller Paralleluniversen in den 6. Dimension zu verankern. Natürlich reicht es nicht aus, nur dieses Symbol zu verwenden, aber ich habe diese Kraft im psionischen Horoskop verankert, so dass jede Kopie davon dir fast unbegrenzte Macht verleiht, die du in psionischen Transaktionen einsetzen kannst.


Die siebte Dimension und der Besuch unendlicher Versionen von dir selbst

Schauen wir uns nun die siebte Dimension an. Hier gibt es noch weniger zeitliche Beschränkungen. Es gibt eine unendliche Anzahl von Universen, die zu unterschiedlichen Zeiten und unter unterschiedlichen Umständen beginnen können. Sie ist nicht mehr auf den Urknall beschränkt. Ein siebendimensionales Wesen kann unendliche Versionen von sich selbst haben und jede dieser Versionen jederzeit nach Belieben besuchen. Es gibt keine zeitliche oder räumliche Begrenzung. Jedes Universum kann unendlich weitergehen.


Die achte Dimension und der Punkt des Aufstiegs

Wenn du in die achte Dimension kommst, gibt es keine Möglichkeit der physischen Form mehr. Es gibt keine Formen, und nichts kann berührt werden. Es gibt eine Ebene der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unendlicher Universen. Man würde sie wie eine virtuelle Realität erleben, in der man nicht mehr einzelne Objekte berührt, sondern das Ganze jederzeit erleben kann. Das ist der Punkt des Aufstiegs, an dem wir nicht länger physisch sind. Das ist der höchste Zustand, den wir in physischer Form erreichen können. Unsere Transzendenz darüber hinaus kann nur über die physische Existenz hinaus weitergehen.



Magisch anstatt „real“ werden

Was nützlich ist, wenn wir uns diesem Zustand nähern ist, dass wir mehr und mehr über die Illusion hinaus erwachen. Sobald wir wissen, dass die physische Welt nicht real ist, ist es leicht, sie nach Belieben neu zu träumen. Das ist etwas, worüber wir gleich zu Beginn unserer metaphysischen Wege nachdenken sollten. Wenn wir versuchen etwas zu verändern oder unsere Ziele zu manifestieren, sind wir beschränkt, indem wir es zu real machen. Die Dinge, die du zu real machst, sind die Dinge, die du nicht ändern kannst.


Manche Menschen sind sehr gut darin kleine Dinge zu manifestieren, wie zum Beispiel einen Parkplatz zur rechten Zeit, aber wenn sie dann ein „richtiges“ Problem haben, bleiben sie stecken. Für verschiedene Menschen sind verschiedene Dinge real. Für manche ist die Gesundheit real. Sie manifestieren alle anderen Ziele, aber wenn sie krank werden rennen sie zum Arzt, anstatt die Krankheit zu diskreieren. Für andere ist der Job oder Geld real, so das ihre Metaphysik in diesen Bereichen nicht funktioniert.

Für viele sind Menschen real. Sie sagen oft, dass du andere nicht ändern kannst, oder du sollst dich bei anderen nicht einmischen, aber wenn du realisierst, dass Menschen auch deine Kreation sind, kannst du sie ändern, wie du es willst. Das wäre eine einsame Welt. Wir machen Menschen real genug, um Intimität zu ermöglichen. Der Trick ist sie real genug zu machen, um Intimität zu ermöglichen, aber nicht zu real, damit du sie nicht ändern kannst. Wenn wir uns der achten Dimension annähern, wird die ganze Illusion weniger real, während deine Spiritualität mehr real wird, so dass unsere Magie allmählich grenzenlos wird.


Werkzeuge für Co-Kreation in höheren Dimensionen

Die Dschinns leben in der siebten und achten Dimension, Co-kreieren mit ihnen hilft beim bewusst werden auf der Ebene der Magie. Sie ziehen zuerst aus den grenzenlosen Möglichkeiten die Zukunft, die du willst und arbeiten sich dann rückwärts vor, um dich in diese Zukunft zu ziehen. Um in den Fluss dieser Magie zu kommen, ist es gut, mit der zukünftigen Kausalität zu arbeiten und die Welle der Zukunft zu empfangen, was ich in früheren Artikeln erklärt habe und in meiner kostenlosen Manifestation Masterclass lehre. Du kannst lernen, am effektivsten mit Dschinns zu arbeiten, indem du meinen Dschinn-Magiekurs machst.





22 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yorumlar


bottom of page